Die Stimme des Herrn hören

Jesus ins Herz aufnehmen und darin festhalten
   

Nach intensiver Vorbereitung auf diesen besonderen Tag konnten 25 Kinder der Pfarrei Schierling am Muttertag erstmals am Tisch des Herrn Platz nehmen. Die jungen Gläubigen trafen sich vor dem Gottesdienst im Pfarrheim, um Gott in ihrer Mitte zu begrüßen und um sich auf diesen besonderen Gottesdienst vorzubereiten.

   

Um 8.30 Uhr feierten elf Kinder der Klasse 3a ihre erste heilige Kommunion.
(Foto: Robert Beck)

   

Um 8.30 Uhr zogen elf Kinder der Klasse 3a zusammen mit Pfarrer Bernhard Pastötter und Pastoralassistent Alexander Straub in die Pfarrkirche ein, um 10.30 Uhr folgten 14 Schülerinnen und Schüler der Klasse 3b. Zu diesem besonderen Gottesdienst begrüßte Herr Bernhard nicht nur die Erstkommunionkinder, sondern auch deren Eltern, Verwandten und Freunde, die sie auf ihrem bisherigen Weg begleitet haben und sie zu einem Leben mit Jesus ermutigen.

   

Die 14 Kinder der Klasse 3b trafen sich um 10.30 Uhr zu ihrer Erstkommunion.
(Foto: Robert Beck)

   

Ihr kennt meine Stimme
In der Predigt erklärte Herr Bernhard, dass die Kinder wichtige Personen in ihrem Leben nur anhand ihrer Stimme identifizieren können, dies beginnt bereits im Babyalter, wenn sie ihre Eltern hören. In den kommenden Jahren wächst dieser Personenkreis an und erstreckt sich über die Verwandtschaft, enge Freunde und alle anderen Menschen, die man liebt und denen man vertraut. So verhält es sich auch mit Jesus.

In der intensiven Erstkommunionvorbereitung durch die Tischmütter, in Weggottesdiensten, Schülermessen und im Sakrament der Beichte konnten die Kinder bereits die Stimme von Jesus hören. An ihrem Erstkommuniontag konnten sie ihn in der Form des Brotes zum ersten Mal in ihrem Herzen aufnehmen und spüren, dass er für sie sorgt, sie beschützt und sie in guten als auch in schlechten Zeiten auf den rechten Wegen führt. In den Fürbitten beteten sie Gottesdienstbesucher vor allem für alle, die an der Liebe Jesu zweifeln, und für die Kommunionkinder und deren Familien, dass Jesus sie stets begleitet und ihnen einen Ort der Sicherheit und Geborgenheit schenkt.

   

Um 17 Uhr kamen die Erstkommunionkinder noch einmal zu einer Dankandacht zusammen.
(Foto: Robert Beck)

   

Später wurden die Kommunionkerzen der Kinder gesegnet und an der Osterkerze entzündet, dabei erneuerten die Kinder ihr Taufversprechen. Daraufhin erhielten sie von Herrn Bernhard ihre erste heilige Kommunion.

Pfarrer Bernhard Pastötter dankte der Musikerin Christa Schäfer an der Orgel und am Piano, den jungen Sängerinnen Lena Mende, Bina Baier und Alina Halser sowie allen Gläubigen für die Gestaltung und Mitfeier dieses besonderen Gottesdienstes. Er machte auch darauf aufmerksam, dass die Kinder an ihrem Erstkommuniontag nicht nur Gott danken sollen, sondern am Muttertag auch die Mütter schätzen sollen, die stets bei ihnen sind und sie unterstützen.

   

(Foto: Angelina Straubinger)

   

(Foto: Roswitha Geiger)

   
   


back  ZURÜCK

Text: Lisa Lugauer // Laber−Zeitung

 STARTSEITE